+41 79 251 25 68  Homecar GmbH, Ferggerweg 5, 3380 Wangen an der Aare

Routen in Europa

Sie sind hier: Wohnmobil Vermietung, Camper Vermietung, Reisemobil Vermietung » Plätze und News » Routen in Europa

Unabhängig sein, losfahren und Halt machen, wann und wo es einem gefällt

Unabhängig sein, losfahren und Halt machen, wann und wo es einem gefällt: Mit unseren Campingbusen/Wohnmobil zu reisen, bietet Dir das Gefühl von Freiheit und gehört zu den Abenteuern, die man einmal im Leben gemacht haben muss.

Hier findest du Empfehlungen von den schönsten Routen in Europa und auch mal was exotisches.

Italien: Von Genua nach Rom und zurück über die Marken

Im Nordwesten des Landes, in Genua, beginnt die knapp 1600 Kilometer lange Camperroute, die alles hat, was Italien so schön und liebenswert macht. Genua ist mehr als nur Hafen, was das Oper Teatro Carlo Felicel, der Bronzebrunnen und die Strände an der ligurischen Küste eindrücklich zeigen. Auf dem Weg nach Florenz bietet sich ein Stopp in Pisa an.

Die Bilderbuchlandschaft der Toskana mit ihren sanften Hügeln, Weinbergen und Zypressen macht die Fahrt nach Siena zu einem Highlight. Die mittelalterlichen Ziegelgebäude in dem charmanten Städtchen mit seinem berühmten Hauptplatz Piazza del Campo machen ein Weiterziehen schwer.

Doch die ewige Stadt lockt als nächstes Ziel. Auch, wenn in Rom viele Touristen unterwegs sind, so ist ein Besuch von der Villa Borghese, der Piazza Navona, dem Trevi Brunnen, der Piazza del Popolo, der Spanische Treppe, dem Colosseum und dem Petersdom ein Muss. Tipp: Die Altstadt lässt sich gut mit dem Fahrrad erkunden, weil das kaum jemand macht und der Verkehr eingeschränkt und relativ entspannt ist. Über die bis zu 2900 Meter hohen Berge der Abruzzen geht es an die Adriaküste nach Pescara zum Baden.

Richtung Norden heißt der nächste Stopp San Marino, der Zwergstaat mit seiner imposanten Festung in der wenig bekannten Region der Marken. Über den Städtegeheimtipp Bologna geht es weiter nach Piacenza, wo es die Kathedrale, das Museum Palazzo Farnese und den Palazzo Gotico zu entdecken gibt. Nun ist es nur noch ein Katzensprung zurück an die Küste, nach Genua zum Ausgangspunkt der Rundtour.

Campingplätze für diese Route: Camping Villa Doria, Camping Maralunga, Camping Village Torre Pendente, Camping Panoramico, Camping Colleverde, Massimo Camping, Camping Village Seven Hills, Camping Europe Garden, Centro Vacanze San Marino, Camping Citta di Bologna, Camping Arizona, Camping Genova Est

Schweden: Südspitze mit Nordsee und Ostsee

Rote Holzhäuschen, Fischerdörfer, Strände und auf den Spuren von Kommissar Kurt Wallander: Diese 1200 Kilometer lange Route beginnt in Rostock mit der sechsstündigen Fährfahrt nach Trelleborg in Südschweden, dem Start- und Endpunkt der Rundtour. Die Küstenstraße führt über das Fischerdorf Smygehamn Richtung Ostseebad Ahus. Fans von Kultautor Henning Mankell müssen in Ystad einen Stopp einlegen, wo sie unter den Fachwerkhäusern um den Marktplatz so manche Plätze erkennen, an denen Kommissar Kurt Wallander ermittelt hat.

Über die mittelalterlichen Burg Glimmingehus geht es weiter in den Stenshuvud Nationalpark, der direkt an der Ostseeküste liegt. Die Reichsstraße 9 führt über viele Hügel bis zu den 15 Kilometer langen und einsamen Sandstränden der Hanöbucht. Lebendiger wird es erst wieder in der Vodka-Stadt Ahus.

Die Strecke führt über Karlskrona an der Schärenküste bis nach Kalmar, wo es eine spektakuläre, sechs Kilometer lange Brücke auf die Ferieninsel Öland gibt. Weiter geht es auf dem Festland Richtung Westen über die Reichsstraße 25 bis zum Städtchen Ljungby, das für sein Kunstmuseum bekannt ist. Hier liegt auch der Bolmensee, aufgrund seiner Inseln und satten Farben ein Paradies für Kanutouren. Via Halmstadt geht es nach Tylösand ans Meer und nach Malmö, dem letzten Ziel vor Trelleborg. Um die drittgrößte Stadt des Königreiches mit ihren vielen modernen Bauwerken und historischen Gebäuden zu entdecken, sollte man sich mindestens zwei Tage reservieren.

Campingplätze auf dieser Route: Falsterbo Camping, Dalskars Camping, Gröndals Camping Ödland, First Camp Öknoe, First Camp Torekov; mehr Infos zu Schweden unter visitsweden.de

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.