+41 79 251 25 68  Homecar GmbH, Ferggerweg 5, 3380 Wangen an der Aare

Winter in Marokko

Der Winter ist nicht unbedingt Marokkos klassische Hochsaison. Es gibt aber drei gute Gründe die dafürsprechen, im Winter mit dem Camper oder Wohnmobil nach Marokko zu Reisen.

Jeder kennt das: Das Jahr ist noch nicht vorüber, der Akku trotzdem längst leer. Draußen weht ein eisiger Wind. Im Fernsehen spürt man, wie das Weihnachtsfest immer näher rückt und schließlich vor der Tür steht. Noch immer ist kein einziges Geschenk besorgt und jeder zweite Abend wird mit einem Glühweintermin im Kreis der Kollegen, Sportsfreunde oder Elternvertreter verschwendet. An Erholung ist da kaum zu denken, an einen Fluchturlaub nach Marokko hingegen schon und es gibt drei gute Gründe, die unbedingt dafürsprechen.

Das Wetter

Der Winter ist in der Regel von meist schlechtem Wetter geprägt. Schneeregen, Blitzeis und kaum Sonne machen diese Wochen besonders schwer erträglich. Wie erholsam es dagegen sein kann, im Winter nochmals mit dem Camper ins Warme zu reisen. Dies mache ich nun schon zum 6. Mal. In Südmarokko kann man sich auf milde Temperaturen von 15 -25 Grad verlassen. Und selbst wenn die Nachttemperaturen mal unter 10 °C fallen sollten, ist es noch immer bedeutend wärmer als bei uns. Auch die Tage sind um etliches länger, dass sich auch auf den Gemütszustand auswirkt.

Adventszeit

Spätestens nach dem siebzehnten Mal „Stille Nacht“ ist Schluss mit dem Adventskult; irgendwann ist auch der leckerste Glühwein schal geworden. Die Vorweihnachtszeit mit ihren Weihnachtsmännern, Tannenbäumen, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsmärkten und Engelchen ist nicht jedermanns Sache. Wer diesbezüglich nur mit einer niedrigen Toleranzgrenze ausgestattet ist und schon bei der Vorstellung an das weihnachtliche Brimborium mit den Augen rollt, wird sich in Marokko sehr wohl fühlen, denn in dem islamischen Land wird weder Weihnachten gefeiert noch irgendeine Form von Adventskultur zelebriert.

Geschenke

Für Menschen wie ich, sind die letzten Wochen vor Weihnachten ein grauen! Immer dieselben monotone Weihnachtslieder und das heranschaffen von Weihnachtsgeschenken sind Stress pur.

Anders in Marokko! Andere Menschen, vitales Kunsthandwerk, das man prinzipiell in fast jedem Ort Marokkos antrifft. In den Souks von Marokko ist das Warenangebot dermaßen verdichtet, dass man nur wenige Minuten durch die kleinen Gassen schlendern muss, um sich sofort wohl zu fühlen. Um danach sich wieder im Wohnmobil und Camper und Wohnmobil an einem schönen Platz am Meer oder in den Dünen gemütlich zu machen.

Gerne gebe ich Euch gerne weitere interessante Typs für Euren nächsten Camperurlaub. Einfach anrufen oder uns mit einem Besuch erfreuen.

Gasflaschen in Marokko füllen

  • Marrakech bei Afriquia kann man eigene Propangasflaschen auffüllen. Koordinaten sind: N 31°43'47" W 08°05'40". War selber schon mehrfach dort. Alles kein Problem. Über Mittag geschlossen.

  • Meknes bei Afriquia gibts eine Auffüllstation. Die Strasse von Meknes nach Hajb, nach ca. 5 km. Habe gehört es geht nur am Morgen.

  • Atlantica-Parc bei Agadir. Flaschen werden abgegeben und werden aufgefüllt.

  • Campervermietung

Hier ein Screenshot der Gasstaionen die es in Marokko geben soll.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.